Umgestaltung Borsteler Chaussee

Fortschritt 20%

Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Neuordnung der Borsteler Chaussee und Ausbildung eines Ortszentrums. Hierzu sollen fachplanerische Varianten untersucht und erstellt werden, in denen sowohl eine optimierte Verkehrsabwicklung auf der Borsteler Chaussee als auch Varianten für die Ausbildung einer Stadtteilmitte unter Einbeziehung der Straßennebenflächen und zusätzlicher Querungsmöglichkeiten für Fußgänger aufgezeigt werden. Des Weiteren ist eine genaue Vermessung des Straßenraums einschließlich Abgleichung der Varianten mit den Leitungsplänen erforderlich um die Umsetzbarkeit detailliert prüfen zu können. Aufbauend auf den Erkenntnissen der Machbarkeitsstudie zur bestmöglichen Neuordnung und zu den vorhandenen Flächenquerschnitten erfolgt im Anschluss ein verkehrs- und freiraumplanerischer Wettbewerb mit mehreren Teilnehmern zur Neugestaltung der Borsteler Chaussee.

Auf Basis des Verkehrsmodells für Groß Borstel soll das beauftragte Planungsbüro ARGUS zur Vorbereitung der RISE Maßnahme eine Machbarkeitsstudie erarbeiten (von der Papenreye bis zur Kreuzung Rosenbrook, Deelböge). Ziel der Studie ist die Ergänzung des Verkehrsmodells und eine tiefergehende Betrachtung zur Sicherung der verkehrstechnischen Leistungsfähigkeit / Vorprüfung der möglichen Flächenneuverteilungen (Querschnittsvarianten)

Folgende Aspekte/Ziele sollen den Überlegungen zu Grunde gelegt werden:

  • Reduzierung der Verkehrsmengen
  • Geschwindigkeitsreduzierung im zentralen Bereich
  • Radfahrer und Fußgänger durchgängig und selbständig geführt mit komfortablen Breiten
  • Flächenneuverteilung für mehr Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum
  • Verbesserung der Querungen
  • Parkraumbilanz
  • Berücksichtigung des Baumbestandes
  • Klimaanpassung des Straßenraums

Ergebnis: unterschiedliche Varianten der Flächenneuverteilung, die im zweiten Schritt der  Verkehrs- und Freiraumplanung zur Umgestaltung der Borsteler Chaussee zu Grunde gelegt werden sollen.

Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zur Neuordnung der Borsteler Chaussee und Ausbildung eines Ortszentrums liegen nun vor und können hier eingesehen werden. Ergänzt werden diese durch die textliche Beschreibung zur Machbarkeitsstudie. Diese finden Sie hier. Um zu einer kurzen Begriffserläuterung bei der Verkehrsplanung zu gelangen (herausgegeben vom LSBG), klicken Sie hier.

Stadtteilbeirat Groß Borstel 2023

Nächster Termin: 09.02.
Ort: Kirche St. Peter (Schrödersweg 1)
Uhrzeit: 18:30 Uhr

Tagesordnung:
TOP 1 Genehmigung Protokoll der letzten Sitzung
TOP 2 Zentrum Groß Borstel
TOP 3 Grünmaßnahmen
TOP 4 Informationen aus dem Fördergebiet
 – Sportanlage Weg beim Jäger
 – Stavenhagenhaus
TOP 5 Verfügungsfonds
TOP 6 Fragen und Hinweise aus der Runde / Sonstiges / Termine

Kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu. E-Mail: grossborstel@steg-hamburg.de

Die Protokolle der Sitzungen finden Sie in unserem Download Bereich, Symbol oben rechts in der Menü-Leiste.

Weitere Termine 2023: 04.05. – 07.09. – 09.11.

Workshops AG Stavenhagenhaus

Nun ist auch die Dokumentation des zweiten Workshops der AG Stavenhagenhaus (14.11.2022 im Stavenhagenhaus) verfügbar. Zum Dokument geht es hier.

Die Dokumentation des ersten Workshops der AG finden Sie hier.

3. Ausgabe der Stadtteilzeitung

Die Dezemberausgabe der Stadtteilzeitung für Groß Borstel ist gedruckt und verteilt. In der Ausgabe wird der aktuelle Sachstand von Schlüsselprojekten im Fördergebiet vorgestellt, u.a. die beiden Schlüsselprojekte Borsteler Chaussee und Zentrumsentwicklung. Die digitale Version der Stadtteilzeitung finden Sie hier.

Die Präsentationen zur städtebaulichen Studie zur Zentrumsentwicklung sind online!

Die Präsentationen der drei Planungsbüros, die dem Stadtteilbeirat auf der Sitzung am 27.09.22 vorgestellt wurden, sind online. Auch die jeweiligen Erläuterungstexte sind mit dabei. Klicken Sie hierfür einfach auf die folgenden Links:

Renner, Hainke, Wirth, Zirn Architekten:

ErläuterungstextPräsentation

WiRSind Architekten & Stadtplaner:

ErläuterungstextPräsentation

COIDO Architects:

ErläuterungstextPräsentation

Machbarkeitsstudie von ARGUS online!


Die Pläne, die dem Stadtteilbeirat auf der Sitzung am 23.06.22 vorgestellt wurden, sind nun online. Klicken Sie dazu einfach hier. Ergänzt werden diese durch die textliche Beschreibung zur Machbarkeitsstudie. Diese finden Sie hier. Um zu einer kurzen Begriffserläuterung bei der Verkehrsplanung zu gelangen (herausgegeben vom LSBG), klicken Sie hier.  

Nutzungsideen für das Trafohaus gesucht

Im Rahmen des Gebietsentwicklungsprozesses für Groß Borstel ist geplant das Trafohaus zu sanieren und wieder einer Nutzung zuzuführen. Interessenten, die das Trafohaus für ihre Initiative, Verein oder Geschäftsidee gerne perspektivisch mieten möchten, können sich bei der steg Hamburg unter grossborstel@steg-hamburg.de melden.

Newsletter Ausgabe 05 / August 2022

Die vierte Ausgabe des Newsletters zum Fördergebiet ist hier zu lesen. Zum Abonnement des Newsletters geht es hier.

Runder Tisch Groß Borstel für Gewerbetreibende: Arbeitsgruppe in Gründung

Der Runde Tisch Groß Borstel für Gewerbetreibende hat bereits mehrfach getagt und  eine Arbeitsgruppe konnte ins Leben gerufen werden. Ziel der AG ist die Entwicklung gemeinsamer Ideen zur Belebung und Bewerbung des Standorts. Interesse an der Mitarbeit? Eingeladen sind alle Gewerbetreibenden im und rund um das Fördergebiet. Melden Sie sich bei Interesse gerne unter grossborstel@lokale-wirtschaft.de.

Integriertes Entwicklungskonzept Groß Borstel

Das IEK, der rote Faden Gebietsentwicklung, ist online. Auch eine Kurzfassung stellen wir Ihnen zur Verfügung.

Wir sind für Sie vor Ort

Das Stadtteilbüro an der Borsteler Chaussee 102 in der FYTT-Location ist für Sie geöffnet. Die Sprechzeiten sind montags von 12 – 15 Uhr und donnerstags von 14 – 17 Uhr.

Infos aus dem Fördergebiet

In unserem Downloadbereich stellen wir je nach Aktualität u.a. neue Dokumente wie Pläne zu Bauvorhaben oder Artikel der Presse bereit. Schon mal reingeschaut?