Sanierung Trafohaus

Fortschritt 40%

Das Trafohaus am südlichen Ende der Borsteler Chaussee ist stark sanierungsbedürftig. Es bestehen Korrosions- und Feuchtschäden und in vielen Bereichen ist die Tragfähigkeit des denkmalgeschützten Gebäudes nur noch eingeschränkt gegeben, da umfangreiche Setzungsrisse vorliegen. Das am Eingang zum Eppendorfer Moor liegende Gebäude bildet gleichzeitig das Entrée zum Stadtteil. Ziel ist es, das Haus in einfachem Standard zu sanieren und mit neuen Nutzungen zu beleben.  

Bevor jedoch mit einer Sanierung begonnen wird, sollen sich zunächst Stadtteilnutzungen im Rahmen einer Zwischennutzung ausprobieren können. Zu den Interessent:innen für eine Nutzung des Trafohauses zählen unter anderem ein Laufsportverein, eine Märchenerzählerin und die NABU Gruppe Eppendorfer Moor. Auch die Installation einer Ausstellung zum Eppendorfer Moor und zur Geschichte des Trafohauses außen am Gebäude wird derzeit geprüft sowie eine öffentliche Nutzung der vorhandenen WC-Anlage.   

© Foto: steg Hamburg mbH

Eine Besichtigung des Gebäudes war am „Tag des offenen Denkmals“ im September 2022 möglich. NDR Info und NDR Kultur sendeten im Vorfeld einen Beitrag, in dem der Technikhistoriker Dr. Jürgen Bönig durch das Haus führt. Autorin: Silke Lahmann-Lammert, Sendetermin: 11.09.22.

Unter folgenden Links finden Sie weiterführende Informationen:

NDR-Beitrag

Präsentation zum Trafohaus

© Grundriss: steg Hamburg mbH (Grundlage: Bezirksamt Hamburg-Nord)

Konzept Stavenhagenhaus

Nun ist das Konzept zur Weiterentwicklung des Stavenhagenhauses fertig. Zum Dokument geht es hier.

Die Dokumentationen der Workshops der AG finden Sie hier.

Sommerpause des Stadtteilbüros

Das Stadtteilbüro macht vom 31. Juli bis 16. August eine kleine Sommerpause. Am 17. August sind wir wieder vor Ort. Sie erreichen uns in dieser Zeit aber wie gewohnt telefonisch und per Email.

Nutzungsideen für das Trafohaus gesucht

Im Rahmen des Gebietsentwicklungsprozesses für Groß Borstel ist geplant das Trafohaus zu sanieren und wieder einer Nutzung zuzuführen. Interessenten, die das Trafohaus für ihre Initiative, Verein oder Geschäftsidee gerne perspektivisch mieten möchten, können sich bei der steg Hamburg unter grossborstel@steg-hamburg.de melden.

Stadtteilbeirat Groß Borstel 2023

Nächster Termin: 20.09. (Achtung, Neuer Termin!)
Ort: Jakob-Junker-Haus der Heilsarmee, Borsteler Chaussee 23
Uhrzeit: 18:30 Uhr

Tagesordnung:
folgt kurz vor Veranstaltungstermin

Kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu. E-Mail: grossborstel@steg-hamburg.de

Die Protokolle der Sitzungen finden Sie in unserem Download Bereich, Symbol oben rechts in der Menü-Leiste.

Weitere Termine 2023: 09.11.

3. Ausgabe der Stadtteilzeitung

Die Dezemberausgabe der Stadtteilzeitung für Groß Borstel ist gedruckt und verteilt. In der Ausgabe wird der aktuelle Sachstand von Schlüsselprojekten im Fördergebiet vorgestellt, u.a. die beiden Schlüsselprojekte Borsteler Chaussee und Zentrumsentwicklung. Die digitale Version der Stadtteilzeitung finden Sie hier.

Die Präsentationen zur städtebaulichen Studie zur Zentrumsentwicklung sind online!

Die Präsentationen der drei Planungsbüros, die dem Stadtteilbeirat auf der Sitzung am 27.09.22 vorgestellt wurden, sind online. Auch die jeweiligen Erläuterungstexte sind mit dabei. Klicken Sie hierfür einfach auf die folgenden Links:

Renner, Hainke, Wirth, Zirn Architekten:

ErläuterungstextPräsentation

WiRSind Architekten & Stadtplaner:

ErläuterungstextPräsentation

COIDO Architects:

ErläuterungstextPräsentation

Machbarkeitsstudie von ARGUS online!


Die Pläne, die dem Stadtteilbeirat auf der Sitzung am 23.06.22 vorgestellt wurden, sind nun online. Klicken Sie dazu einfach hier. Ergänzt werden diese durch die textliche Beschreibung zur Machbarkeitsstudie. Diese finden Sie hier. Um zu einer kurzen Begriffserläuterung bei der Verkehrsplanung zu gelangen (herausgegeben vom LSBG), klicken Sie hier.  

Newsletter Ausgabe 05 / August 2022

Die vierte Ausgabe des Newsletters zum Fördergebiet ist hier zu lesen. Zum Abonnement des Newsletters geht es hier.

Integriertes Entwicklungskonzept Groß Borstel

Das IEK, der rote Faden Gebietsentwicklung, ist online. Auch eine Kurzfassung stellen wir Ihnen zur Verfügung.

Wir sind für Sie vor Ort

Das Stadtteilbüro an der Borsteler Chaussee 102 in der FYTT-Location ist für Sie geöffnet. Die Sprechzeiten sind montags von 12 – 15 Uhr und donnerstags von 14 – 17 Uhr.

Infos aus dem Fördergebiet

In unserem Downloadbereich stellen wir je nach Aktualität u.a. neue Dokumente wie Pläne zu Bauvorhaben oder Artikel der Presse bereit. Schon mal reingeschaut?